Dr. Werner Pidde zu Besuch beim Schützenverein Schönau v.d.W.

Veröffentlicht am 28.10.2016 in Wohnen & Leben

„Konzentration, gemütliches Beisammensein und die Kameradschaft pflegen“, fast im Chor antworten die Schönauer Schützen, warum sie sich zwei- bis dreimal pro Woche auf dem Kummelberg treffen. Zum Üben am Schießstand, zur Pflege der Ausrüstung und natürlich des idyllisch gelegenen Geländes. Viel wird in Eigenleistung erbracht. So wurde der Weg auf dem Kummelberg mit 300 Tonnen Split befahrbar gemacht. 

Grund genug, für den Landtagsabgeordneten Dr. Werner Pidde dem Verein am 14. Oktober einen Besuch abzustatten. Und natürlich wurde er eingeladen, die Faszination Schießsport hautnah zu erleben. Vom Steinschloss aus dem amerikanischen Bürgerkrieg, über die berüchtigte Magnum, bis hin zum klassischen Sportgewehr wurde getestet und entgegen der Behauptung „Schießen kann ich. Treffen nicht.“, sogar mehrfach ins Schwarze getroffen und begeistert sich: „Ihr scheint eine prima Truppe zu sein, man merkt hier wirklich den Zusammenhalt und die Gemeinschaft."

 

Rainer Brühl, aktiv im Vorstand der Schützen ist immer noch fasziniert von diesem Sport: „Auch ich staune, wie sicher Schützen bei Olympia treffen. Sie haben so viel Anstrengung in den Knochen, 180er Puls und finden Ruhe durch Atemtechnik und Konzentration. Aus der Hüfte wie im Western trifft übrigens ganz sicher niemand.“ Dr. Pidde kommt ins Gespräch und erfährt viel über die Sorgen des Vereins. Wie überall fehlen der Nachwuchs und das Geld. Und das, obwohl sich der Verein an Schulen vorstellt und intensiv aufklärt. Der Schießsport basiert auf Disziplin und Sicherheit. Und doch haben noch viele Eltern selbst dann Berührungsängste, wenn die Kinder fasziniert sind. 38 Mitglieder zählt der Verein. Gäste, Interessierte und Neugierige sind an den Wochenenden herzlich auf den Kummelberg eingeladen, um den Schießsport hautnah zu erleben. Und um Vorurteile abzubauen. Auch Dr. Pidde konnte sich dem nicht entziehen und traf damit ins Schwarze. 

 

Homepage Dr. Werner Pidde

Kalender

Link zur Fahne der Waltershäuser Arbeiterbewegung

Fahne Waltershäuser Arbeiterbewegung

Fahne des Allgemeinen
Arbeiter-Vereins Waltershausen

Fahne war bevor sie nach Berlin kam,
bei der SPD Waltershausen

Termine

Alle Termine öffnen.

22.09.2019, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr Übergabe Lottomittel für SV Westring Gotha e.V.

23.09.2019, 13:00 Uhr - 14:00 Uhr Referentenrunde

23.09.2019, 15:00 Uhr - 16:00 Uhr Bürgersprechstunde

23.09.2019, 19:30 Uhr - 21:00 Uhr Sitzung Stadtratsfraktion SPD/FDP

24.09.2019, 08:30 Uhr - 10:00 Uhr Vorberatung zur Kabinettssitzung der Thüringer Landesregierung

24.09.2019, 10:00 Uhr - 12:00 Uhr Kabinettssitzung der Thüringer Landesregierung

24.09.2019, 12:00 Uhr - 13:30 Uhr Sitzung Vorstand Landtagsfraktion

24.09.2019, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr Podiumsrunde zur Landtagswahl 2019

24.09.2019, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr "Vom Geheimnis des Glücks" - Lesung mit Matthias Hey

25.09.2019, 09:00 Uhr - 12:00 Uhr Sitzung der SPD-Landtagsfraktion

Alle Termine

Mitmachen-Mitreden-Mitgestalten

Kontakt

Ortsverein

Webmaster

Fraktionsvorsitzender

 

SPD-RegioService
Juri-Gagarin-Ring 158
99084 Erfurt

Telefon: +49 361 22844-44
Telefax: +49 361 22844-27

E-Mail: regioservice.thueringen@spd.de

 

Stadthomepage Waltershausen

webblinkWA2019

SPD- Kreisverband Gotha

Unser Landrat Onno Eckert

SPD-Kreistagsfraktion Gotha

Unser Kandidat zur Landtagswahl 2019

Linkbild Homepage Georg
Kandidat im Wk Gotha I

Für uns im Kreistag und Landtag

W. Pidde

Vorwärts

Besucher-Zähler

Besucher:2783349
Heute:24
Online:3

Wir danken für Ihren Besuch.

Jusos im Landkreis Gotha

SPD Thüringen

Landtagsfraktion

www.spd.de

Bundestagsfraktion

FES-Thüringen

Tivoli Gotha

Websozies

Aktuelle Nachrichten

21.09.2019 05:53 Alle reden über Klimaschutz: Wir legen los!
Wir handeln jetzt, damit Deutschland die Klimaziele erreicht. Für den Klimaschutz und für unsere Kinder, Enkel und Urenkel. „Was wir hier tun, sichert Arbeitsplätze“, sagte Bundesfinanzminister Olaf Scholz am Freitag nach der Einigung zwischen SPD und Union auf ein umfangreiches Klimapaket . Ein Maßnahmenpaket, mit dem die Bundesrepublik ihre verbindlichen Klimaschutz-Ziele für 2030 schaffen

18.09.2019 18:36 Katja Mast zu Paketboten-Schutz-Gesetz
Heute bringt das Bundeskabinett das Paketboten-Schutz-Gesetz auf den Weg. Die Nachunternehmerhaftung kommt. SPD-Fraktionsvizechefin Mast sagt: „Das ist eine klare Ansage an die schwarzen Schafe der Branche.“ „Arbeit unterliegt dem Wandel. Gerade der Online-Handel boomt. Immer mehr Päckchen werden verschickt. Deshalb haben wir als SPD-Fraktion versprochen, dass sich die Arbeitsbedingungen von Paketboten spürbar verbessern. Bundesminister Hubertus

18.09.2019 18:34 Michael Groß zu Betrachtungszeitraum Mietspiegel
Mit dem heutigen Kabinettsbeschluss konnte die SPD einen weiteren Erfolg für die Stärkung des sozialen Mietrechts erreichen. Ab nächstem Jahr soll der Betrachtungszeitraum für die ortsübliche Vergleichsmiete von vier auf sechs Jahre im Mietspiegel erhöht werden. „Das ist auch ein großer Erfolg für Bundesjustizministerin Lambrecht, die das Thema Mietrecht zur Chefinnensache erklärt hat. Wir dämpfen

16.09.2019 18:36 „Klima schützen heißt Zukunft gewinnen“
Wenige Tage vor dem Klimakabinett am Freitag hat die SPD ihre Anforderungen an eine Einigung unterstrichen: Die Klimaziele bis 2030 müssten verlässlich erreicht werden – und vor allem Menschen mit kleinen Einkommen dürften nicht überfordert werden. Bei der richtigen Mischung aus Förderung und Steuerung gebe es aber auch gute Chancen für neue Jobs in einer

13.09.2019 18:54 #unsereSPD – Die Tour
#unsereSPD – Die Tour macht am Samstag Halt in Filderstadt.Wir übertragen live ab 16 Uhr.Sei dabei! Livestream auf https://unsere.spd.de/home/

13.09.2019 18:50 René Röspel zu Roadmap für Forschungsinfrastrukturen
Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat heute die neue Roadmap für Forschungsinfrastrukturen vorgelegt. Damit werden drei Infrastrukturvorhaben aus den Bereichen Klimaforschung, Materialforschung und Medizin nachhaltig unterstützt. Die durch die Roadmap zur Verfügung gestellten Aufbaumittel betragen pro Projekt mehr als 50 Millionen Euro. „Was lange währt, wird endlich gut: Bereits 2017 wurden elf Projekte

Ein Service von websozis.info

 

Weitere News