Mehr Geld für Landkreis und Stadt

Veröffentlicht am 31.01.2020 in Allgemein

In seiner Januar-Plenarsitzung hat der Thüringer Landtag einen Gesetzentwurf behandelt, der in den kommenden fünf Jahren für eine erheblich bessere Finanzaustattung der Landkreise und Kommunen sorgt. Darüber informiert Matthias Hey, Gothaer Abgeordneter des Thüringer Landtages.

„Straßen, Gehwege, Brücken, Schulen und Kindergärten in Stadt und Land brauchen dringend weitere Investitionen, um saniert zu werden“, meint Hey. Durch eine kommunale Investitionsoffensive, die von seiner Landtagsfraktion ausging, sollen deshalb für sämtliche Thüringer Kommunen noch in diesem Jahr 168 Mio. Euro und von 2021 bis 2024 weitere 400 Mio. Euro zur Verfügung gestellt werden. „Mit mehr als einer halben Milliarde Euro wäre dies die größte zusätzliche Unterstützung der kommunalen Familie seit 1990“, so Hey.

„Für den Landkreis Gotha wären das in diesem Jahr 4,6 Mio. Euro mehr und ab nächstem Jahr bis 2024 noch einmal 10,1 Mio. Euro zusätzlich, insgesamt also fast 14,8 Mio. Euro für dringend notwendige Investitionen. Die Residenzstadt Gotha könnte im kommenden halben Jahrzehnt über zusätzliche 7,1 Mio. Euro für Investitionen jeder Art verfügen“, freut sich Hey.

Zwar haben die drei Fraktionen von SPD, Linken und Bündnisgrünen derzeit keine Mehrheit im Thüringer Landtag, um diese Gelder an die Kommunen weiterreichen zu können, aber Hey hofft, dass sich CDU und FDP diesem großen Investitionspaket nicht verschließen. Die beiden Oppositionsfraktionen hatten einen eigenen Gesetzentwurf zur Unterstützung der Kommunen eingebracht, der aber nur eine einmalige Ausschüttung von 168 Mio. Euro für 2020 vorsieht.

 

Homepage Matthias Hey

Kalender

Link zur Fahne der Waltershäuser Arbeiterbewegung

Fahne Waltershäuser Arbeiterbewegung

Fahne des Allgemeinen
Arbeiter-Vereins Waltershausen

Fahne war bevor sie nach Berlin kam,
bei der SPD Waltershausen

Termine

Alle Termine öffnen.

01.04.2020, 09:00 Uhr - 11:00 Uhr Telefonschaltkonferenz Landtagsfraktion

01.04.2020, 12:00 Uhr - 13:00 Uhr Pressegespräch

02.04.2020, 08:00 Uhr - 09:00 Uhr Telefonschaltkonferenz Fraktionsvorsitzende

02.04.2020, 10:00 Uhr - 11:30 Uhr Telefonschaltkonferenz Referenten

02.04.2020, 15:00 Uhr - 17:00 Uhr Arbeitsgespräch mit GStB

03.04.2020, 08:00 Uhr - 09:00 Uhr Vorberatung Kabinettssitzung der Thüringer Landesregierung

03.04.2020, 09:00 Uhr - 12:00 Uhr Kabinettssitzung der Thüringer Landesregierung

03.04.2020, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Telefonschaltkonferenz Bund/Länder

Alle Termine

Mitmachen-Mitreden-Mitgestalten

Kontakt

Ortsverein

Webmaster

Fraktionsvorsitzender

 

SPD-RegioService
Juri-Gagarin-Ring 158
99084 Erfurt

Telefon: +49 361 22844-44
Telefax: +49 361 22844-27

E-Mail: regioservice.thueringen@spd.de

 

Stadthomepage Waltershausen

webblinkWA2019

SPD- Kreisverband Gotha

Unser Landrat Onno Eckert

SPD-Kreistagsfraktion Gotha

Für uns im Kreistag und Landtag

georgmaier2019webbanner

Vorwärts

Besucher-Zähler

Besucher:2783349
Heute:105
Online:1

Wir danken für Ihren Besuch.

Jusos im Landkreis Gotha

SPD Thüringen

Landtagsfraktion

Landtagsfrakt2019

www.spd.de

Bundestagsfraktion

FES-Thüringen

Tivoli Gotha

Websozies

Aktuelle Nachrichten

01.04.2020 19:27 Tracking-Apps müssen Freiwilligkeit, Privatheit und Datenschutz gewährleisten
SPD-Parteivorsitzende Saskia Esken begrüßt das Ergebnis der Arbeit von 130 Wissenschaftlern an einer Handy-App gegen die Ausbreitung von Corona- Infektionen: „Mit Hochdruck arbeiten Wissenschaft und Politik in aller Welt an Lösungen, wie die Ausbreitung der Corona-Infektion gestoppt oder zumindest gebremst werden könnte. Der Einsatz einer Handy-App, die relevante Kontakte mit anderen App-Nutzern registriert und im Fall einer

01.04.2020 10:54 Corona-App kann zur Eindämmung des Virus wichtigen Beitrag leisten
Heute wurde eine App vorgestellt, die zur Eindämmung des Coronavirus beitragen soll. SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas und der digitalpolitische Sprecher Jens Zimmermann begrüßen dies.  Bärbel Bas, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion : „Im Kampf gegen die Corona-Pandemie können Handys helfen, Infektionsketten sichtbar zu machen. Die Inkubationszeit kann bis zu 14 Tage dauern. Umso wichtiger ist es, Kontaktpersonen von Infizierten schnell ausfindig zu

01.04.2020 10:53 20 Jahre Erneuerbare-Energien-Gesetz: Deutschland hat Beispiel gesetzt
Vor 20 Jahren wurde das Erneuerbare-Energien-Gesetz verabschiedet. Was für einen Meilenstein das EEG für Deutschland darstellt und was heute besonders wichtig ist, erklärt SPD-Fraktionsvize Matthias Miersch. „Das war ein Meilenstein auf dem Weg in das Zeitalter der Erneuerbaren Energien. Deutschland hat mit dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) vor 20 Jahren – auch international – ein Beispiel gesetzt. Das

27.03.2020 19:09 Düngeverordnung: Weniger Gülle – mehr Gewässerschutz
Heute hat der Bundesrat der notwendigen Reform der Düngeverordnung zugestimmt. Damit kommt die Mehrheit der Bundesländer einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs nach und stellt die Weichen für eine nachhaltige Versorgung mit sauberem Trinkwasser. „Es stand bis zuletzt Spitz auf Knopf, ob die Bundesländer den Mut für eine zukunftsweisende Agrarpolitik aufbringen. Deutschland wurde verklagt und verurteilt,

27.03.2020 19:08 Rentenkommission der Bundesregierung legt Abschlussbericht vor
Die Rentenkommission der Bundesregierung legt heute ihren Abschlussbericht vor. SPD-Fraktionsvizin Katja Mast, die in der Kommission die SPD vertrat, nimmt dazu Stellung. „Es ist ein Erfolg, dass wir uns auf gemeinsame Empfehlungen in der Kommission verlässlicher Generationenvertrag verständigt haben. Das Ziel der SPD, das gesetzliche System der Rentenversicherung und dadurch die Solidarität im Land zu stärken, haben wir erreicht.

27.03.2020 19:07 Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus halten an, um Leben zu retten
Wann haben die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus ein Ende? „Das wird mindestens noch ein paar Wochen anhalten.“, so SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas. Die Rettung von Leben hat Vorrang. „Wann wird alles wieder so, wie es mal war? Die Frage stellen wir uns alle – aber noch ist es zu früh, über ein Ende der Maßnahmen zu

Ein Service von websozis.info

 

Weitere News