Nächste Großspende fürs Orangeriedach

Veröffentlicht am 29.04.2019 in Allgemein

Einen weiteren Erfolg gibt es bei der Spendenkampagne „Ein Dach für unsere Orangerie – Jeder Euro hilft!“. Wie Gothas Abgeordneter im Thüringer Landtag, Matthias Hey, mitteilt, hat es jetzt eine Großspende für die Sanierung des einsturzgefährdeten Orangenhauses gegeben.

In seiner Bürgersprechstunde wurde Hey von einer älteren Dame besucht, die ihm einen Umschlag mit zweitausend Euro übergab und damit die Sanierung des im vergangenen Jahr gesperrten  Orangeriegebäudes unterstützen will.

„Sie verfolgt die Spendenkampagne sehr aufmerksam und hat sich entschlossen, schnell und unkompliziert zu helfen“, freut sich Matthias Hey, der gemeinsam mit Heike Henschke, Vereinsvorsitzende der Gothaer Orangeriefreunde die Rettungsaktion seit Februar koordiniert.

Einziger Wunsch der Großspenderin: Sie will anonym bleiben, ist aber ausdrücklich damit einverstanden, dass über die gute Tat öffentlich berichtet werden kann, „denn vielleicht regt das ja zum Nachmachen an“, wie sie schmunzelnd bei der Übergabe des Geldes anmerkte.

Für Matthias Hey war diese Begegnung mit der spendablen Gothaerin sehr beeindruckend, auch wenn dies schon die zweite große Summe war, die er innerhalb weniger Wochen für den guten Zweck entgegennehmen durfte. Vor gut einem Monat erhielt er ebenfalls von einer Dame eine Spende von zweitausend Euro für die Errichtung eines Kamelienhauses in der Orangerie, auch sie will ihren Namen nicht preisgeben.

„Wenn Menschen zu Dir ins Büro kommen und Dir so viel Geld auf den Tisch legen – da bist Du erstmal baff. Für dieses Vertrauen, aber auch für das große Engagement danke ich im Namen der Orangeriefreunde ganz herzlich“, so Hey, der auch weiterhin für Spenden wirbt, „es können auch kleine Summen sein, denn für das Dach der Orangerie gilt wirklich: Jeder Euro hilft!“

Neben den persönlichen Übergaben beim Besuch des Abgeordneten im Bürgerbüro kann auch gern das eigens für die Benefizaktion eingerichtete Spendenkonto bei der Raiffeisenbank Gotha genutzt werden, Empfänger sind die „Orangerie-Freunde“ mit der IBAN DE28 4168 0102 2196 97, bei Wunsch nach einer Spendenbescheinigung hier bitte beim Verwendungszweck Name und Anschrift angeben.

 

Homepage Matthias Hey

Kalender

Link zur Fahne der Waltershäuser Arbeiterbewegung

Fahne Waltershäuser Arbeiterbewegung

Fahne des Allgemeinen
Arbeiter-Vereins Waltershausen

Fahne war bevor sie nach Berlin kam,
bei der SPD Waltershausen

Termine

Alle Termine öffnen.

29.07.2019, 10:00 Uhr - 18:00 Uhr Wahlkreistag

30.07.2019, 08:30 Uhr - 10:00 Uhr Vorberatung zur Kabinettssitzung der Thüringer Landesregierung

30.07.2019, 10:00 Uhr - 12:00 Uhr Kabinettssitzung der Thüringer Landesregierung

30.07.2019, 12:00 Uhr - 14:00 Uhr Sitzung Vorstand Landtagsfraktion

01.08.2019, 08:00 Uhr - 09:00 Uhr Arbeitstreffen Fraktionsvorsitzende Regierungskoalition

02.08.2019, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr Tempel, Sphinx, Illuminaten - Sonderführung
Achtung: Teilnahme bitte nur mit gültiger Karte!

Alle Termine

Mitmachen-Mitreden-Mitgestalten

Kontakt

Ortsverein

Webmaster

Fraktionsvorsitzender

 

SPD-RegioService
Juri-Gagarin-Ring 158
99084 Erfurt

Telefon: +49 361 22844-44
Telefax: +49 361 22844-27

E-Mail: regioservice.thueringen@spd.de

 

Stadthomepage Waltershausen

webblinkWA2019

SPD- Kreisverband Gotha

Unser Landrat Onno Eckert

SPD-Kreistagsfraktion Gotha

Für uns im Kreistag und Landtag

W. Pidde

Vorwärts

Besucher-Zähler

Besucher:2783349
Heute:20
Online:1

Wir danken für Ihren Besuch.

Jusos im Landkreis Gotha

SPD Thüringen

Landtagsfraktion

www.spd.de

Bundestagsfraktion

FES-Thüringen

Tivoli Gotha

Websozies

Aktuelle Nachrichten

22.07.2019 18:29 Der Soziale Arbeitsmarkt ist das richtige Instrument
SPD-Fraktionsvizechefin Mast weist Kritik am Konzept des Sozialen Arbeitsmarktes zurück. Neue Zahlen belegten, dass das Instument der richtige Weg sei, um Langzeitarbeitslosen Perspektiven zu eröffnen. „Der Soziale Arbeitsmarkt entwickelt sich gut. Das zeigt, er ist das richtige Instrument um Arbeit statt Arbeitslosigkeit zu ermöglichen. Er eröffnet Menschen neue Perspektiven. Wir sind auf dem richtigen Weg. Das belegen

17.07.2019 06:10 Erklärung zur Wahl von Ursula von der Leyen zur EU-Kommissionspräsidentin
SPD gratuliert Ursula von der Leyen Die SPD hat Ursula von der Leyen zu ihrer Wahl zur neuen EU-Kommissionspräsidentin gratuliert. Von der Leyen habe „nun die Chance, ein Europa mitzugestalten, das nicht auf nationale Egoismen setzt, sondern auf Zusammenhalt und Einigkeit. Auf diesem Weg wird die SPD sie nach Kräften unterstützen“, so die kommissarischen SPD-Vorsitzenden

10.07.2019 19:29 Unser Plan für gleichwertige Lebensverhältnisse
Die SPD-Bundestagsfraktion sorgt Schritt für Schritt für mehr gesellschaftlichen Zusammenhalt. Mit den Maßnahmen zur Umsetzung der Ergebnisse der Kommission „Gleichwertige Lebensverhältnisse“ verstärken wir unsere Anstrengungen für ein solidarisches Land. Lebenschancen eines Menschen dürfen nicht von der Postleitzahl abhängen. „Herkunft darf nicht über die Zukunft entscheiden. Die SPD-Bundestagsfraktion steht genau dafür: Dass alle Kommunen ihre Kernaufgaben

10.07.2019 18:30 Smart City Modellstandorte ausgewählt
Heute wurden die ersten 13 „Modellvorhaben Smart Cities“ bekanntgegeben. Beworben hatten sich deutschlandweit rund 100 Städte und Gemeinden mit Projektskizzen. „Viele Kommunen sind heute schon Vorreiter in Sachen Digitalisierung. Ob Gera, Solingen oder Wolfsburg – Städte und Gemeinden haben sich inzwischen auf den Weg zur Smart City gemacht. Als Bund unterstützen wir mit dem neuen

04.07.2019 16:28 Ohne motivierten Nachwuchs geht es nicht in der Pflege
Noch immer sind Tausende Pflegestellen unbesetzt. Das ist ein Alarmsignal, sagt die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, und macht Druck, zügig das geplante Gesetz für bessere Löhne in der Pflege zu beschließen. „13.000 neue Pflegestellen in stationären Einrichtungen der Altenpflege wurden im Rahmen des Pflegepersonalstärkungsgesetzes finanziert. Dass laut Berichten noch keine Stelle aus dem Sofortprogramm besetzt ist, ist

02.07.2019 17:32 SPD lehnt Vorschlag von EU-Ratspräsident Donald Tusk ab
Die SPD-Spitze lehnt den Vorschlag der EU-Staats- und Regierungschefs, Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen zur EU-Kommissionspräsidentin zu machen, als nicht überzeugend ab. „Damit würde der Versuch, die Europäische Union zu demokratisieren, ad absurdum geführt“, sagten die drei kommissarischen SPD-Chefs Malu Dreyer, Thorsten Schäfer-Gümbel und Malu Dreyer. Das Statement im Wortlaut.Die Europäische Union (EU) steht vor

Ein Service von websozis.info

 

Weitere News