Pidde beeindruckt vom Sanierungsstand in Ibenhain

Veröffentlicht am 27.09.2016 in Wohnen & Leben

Dr. werner Pidde und Frau Göring von der Verwalt.-Bau-GmbH

Gutes Wohnen zu fairen Preisen

„Die Städtebaufördermittel zeigen beim  Rückbau im Plattenbaugebiet Ibenhain deutlich sichtbare Früchte“, ist das Fazit von Dr. Werner Pidde nach seinem Besuch in der Verwaltungs- und Baugesellschaft Waltershausen.   

Der Landtagsabgeordnete informierte sich bei der Geschäftsführerin der Verwaltungs- und Baugesellschaft Ulrike Göring über die Entwicklung des kommunalen Wohnungsbaus in Waltershausen und verschaffte sich einen Eindruck vom Umfang der Rückbauarbeiten im Plattenbaugebiet.

Der SPD-Finanzpolitiker erfuhr, dass die Verwaltungs- und Baugesellschaft  in den letzten Jahren in Sanierung, Neubau und Abriss bereits in erheblichem Umfang investiert hat.

„Jetzt steht noch der Rückbau und die Sanierung der Clara-Zetkin-Straße 41-48 an“, hebt die Geschäftsführerin ihr nächstes Großprojekt hervor. Die Kosten hierfür belaufen sich auf ca. 4,5 Millionen Euro. Auch hierzu erwartet Göring  Fördermittel aus einem Bund-Länder-Programm.

 

Während des Rundgangs durch das Neubaugebiet zeigte die Chefin ihren vorhandenen Wohnungsbestand und verwies dabei auf ein besonderes Angebot: eine frisch sanierte, komplett behindertengerechte 2-Raum-Wohnung, die ab sofort einen neuen Mieter sucht.

Weiterhin verweist  Frau Göring, dass der Wohnungsmarkt in Waltershausen sehr gesund ist. Noch nie standen so viele Wohnungen in so guter Qualität zur Verfügung. Die Mietpreise bewegen sich zwischen 5,00 € bis 5,20 €/qm für eine top sanierte Wohnung. So  verzeichnet die 100 prozentige Tochter der Stadt Waltershausen mit ihren rund 700 eigenen Wohnungen keinen Leerstand.

Neben der Vermietung, der Bewirtschaftung und Modernisierung im eigenen Wohnungsbestand übernimmt die Verwaltungs- und Baugesellschaft mit ihren 9 Mitarbeitern auch im Auftrag Dritter die Wohnungsverwaltung.  „Unser Ziel ist es, auch in Zukunft gutes Wohnen zu fairen Preisen zu sichern und in den nächsten Jahren das Wohnungsangebot an den zu erwarteten Bedarf anpassen“, so die Geschäftsführerin.

Ines Gimm,
Pers. Referentin

 

Kalender

Link zur Fahne der Waltershäuser Arbeiterbewegung

Fahne Waltershäuser Arbeiterbewegung

Fahne des Allgemeinen
Arbeiter-Vereins Waltershausen

Fahne war bevor sie nach Berlin kam,
bei der SPD Waltershausen

Termine

Alle Termine öffnen.

25.02.2020, 11:00 Uhr - 12:00 Uhr Besuchergruppe im Landtag (Grone Bildungszentrum9

25.02.2020, 12:00 Uhr - 13:00 Uhr Fraktionsvorstandssitzung

25.02.2020, 13:15 Uhr - 14:00 Uhr Vorberatung zum Ältestenrat

25.02.2020, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr Ältestenrat

25.02.2020, 17:30 Uhr - 19:00 Uhr Büroeröffnung Carsten Schneider

25.02.2020, 19:30 Uhr - 20:30 Uhr Ortsverein Erfurt Altstadt

26.02.2020, 09:00 Uhr - 10:30 Uhr Fraktionssitzung

26.02.2020, 10:30 Uhr - 27.02.2020, 11:30 Uhr Geschäftsführender Landesvorstand

26.02.2020, 13:00 Uhr - 14:00 Uhr Landespressekonferenz

27.02.2020, 08:00 Uhr - 09:00 Uhr Arbeitstreffen Fraktionsvorsitzende

Alle Termine

Mitmachen-Mitreden-Mitgestalten

Kontakt

Ortsverein

Webmaster

Fraktionsvorsitzender

 

SPD-RegioService
Juri-Gagarin-Ring 158
99084 Erfurt

Telefon: +49 361 22844-44
Telefax: +49 361 22844-27

E-Mail: regioservice.thueringen@spd.de

 

Stadthomepage Waltershausen

webblinkWA2019

SPD- Kreisverband Gotha

Unser Landrat Onno Eckert

SPD-Kreistagsfraktion Gotha

Für uns im Kreistag und Landtag

georgmaier2019webbanner

Vorwärts

Besucher-Zähler

Besucher:2783349
Heute:24
Online:5

Wir danken für Ihren Besuch.

Jusos im Landkreis Gotha

SPD Thüringen

Landtagsfraktion

Landtagsfrakt2019

www.spd.de

Bundestagsfraktion

FES-Thüringen

Tivoli Gotha

Websozies

Aktuelle Nachrichten

19.02.2020 13:48 Rolf Mützenich zu Grundrente
Die Grundrente soll pünktlich und wie geplant zum 1. Januar 2021 in Kraft treten. Fraktionschef Rolf Mützenich freut sich, dass sich unsere Beharrlichkeit gelohnt hat. „Die Beharrlichkeit der SPD hat sich gelohnt. Die Grundrente ist endlich auf dem Weg. Wer Jahrzehnte für niedrigen Lohn gearbeitet hat, verdient im Alter ein ordentliches Auskommen. Die Grundrente ist

19.02.2020 13:20 Högl/Fechner zu Bekämpfung von Rechtsextremismus und Hasskriminalität
Hass und Hetze im Netz nehmen zu, gerade von Rechtsextremisten und oft gegen Frauen. Weil aus Worten oft Taten werden, werden wir mit dem Gesetz zur Bekämpfung des Rechtsextremismus und der Hasskriminalität weitere wirksame Maßnahmen ergreifen. Wir unterstützen den Gesetzesentwurf von Justizministerin Christine Lam-brecht, der heute im Kabinett verabschiedet wurde, ausdrücklich. „Alle Statistiken zeigen, dass

19.02.2020 12:47 Katja Mast zu Grundrente
Die Grundrente kommt. Fraktionsvizin Katja Mast spricht von einem sozialpolitischen Meilenstein. „Die Große Koalition ist politisch voll handlungsfähig. Das zeigt der heutige Kabinettsbeschluss zur Grundrente. Sie wird dieses Land verändern. Die Grundrente sorgt bei denjenigen für höhere Renten, die sie sehr dringend brauchen. Menschen, die ein Leben voller Arbeit mit kleinen Löhnen gelebt haben. Alle

19.02.2020 11:47 Kerstin Tack zu Grundrente
Die Grundrente kommt – und zwar wie geplant ab 2021. Es ist gut, dass nun alle strittigen Fragen geklärt sind und das Kabinett heute den Weg für die Grundrente frei gemacht hat. Denn darauf haben jene Menschen, die im Alter zu wenig haben, weil sie viele Jahre für wenig Geld gearbeitet haben, lange gewartet. „Ein

17.02.2020 20:21 Bärbel Bas zur Bertelsmann-Studie / Gesetzliche Krankenversicherung
Die Krankenversicherung muss solidarisch finanziert werden Würden auch privat Versicherte in die gesetzliche Krankenversicherung einzahlen, würden deren Beiträge laut einer Studie drastisch sinken. SPD-Fraktionsvizin Bas macht deutlich, wo ihre Fraktion steht. „Die private Krankenversicherung kommt der gesetzlichen Krankenversicherung teuer zu stehen. Gerade die, die mehr verdienen, beteiligen sich nicht an der Solidargemeinschaft. Wir fordern daher schon

16.02.2020 20:24 Wir sichern Mobilität für alle und fördern das Wirtschaftswachstum
SPD-Fraktionsvize Bartol erläutert den so genannten Investitionsrahmenplan. „Die steigenden Investitionen in den Verkehrsbereich beweisen, dass wir auf dem richtigen Weg sind: Wir sichern Mobilität für alle und fördern das Wirtschaftswachstum. Insbesondere im Schienenbereich müssen die Gelder jetzt schnell in die Infrastruktur fließen, denn Klimaschutz hängt unmittelbar von der Modernisierung der Infrastruktur ab. Da sich die

Ein Service von websozis.info

 

Weitere News