Willkommen bei der SPD in Waltershausen


Waltershausen, Hauptstraße

Der SPD-Ortsverein freut sich sehr Sie auf seinen Seiten zu begrüßen. Hier können Sie sich über unsere politische Arbeit in Stadt, Kreis, und Land informieren. Auch die Geselligkeit kommt nicht zu kurz. Fotos zu Veranstaltungen und Aktivitäten im >>>Fotoalbum

 

SPD Ortsvereinsmagazin erscheint 3 bis 4 Waltershäuser Boten im Druckformat für die Stadt und ihre Ortsteile, sowie im PDF- Format zum Download auf dieser Seite.

Zum Download des Waltershäuser Boten im Netz. Nr. 01 bis 71:

>>>Titelbildgalerie des Waltershäuser Boten mit Download

>>>SPD-Ortsvereins - Jahresplan 2015

 

Adresse des SPD Kreisverbandes Gotha
wieder: 
www.spd-gotha.de

 

19.09.2016 | Stadtrat

Elektromobilität fördern

 
Foto: Waltershäuser Bote 71, Herr Anding an seiner Stromtankstelle

Erstmalig beschäftigte sich der Waltershäuser Stadtrat auf seiner Sitzung vom 19. September mit dem Thema Elektromobilität. Ansinnen des Antrages war die Überlegung städtische Dienstfahrzeuge oder jene der Stadtbetriebe Umweltfreundlich und ohne Lärmbelästigung zu betreiben.
„Unserer Meinung nach“ so Marco Wölk, Fraktionsvorsitzender der rot/grünen Stadtratsfraktion „müsse hier bis zum Ende gedacht werden. Einen wirklich nachhaltigen Effekt erzielen wir mit dem Anliegen nur, wenn auch der Treibstoff, sprich die Elektroenergie aus nachhaltigen Quellen stammt.“ Verfehlt würde das ökologische Ziel, sollte hier nur auf den Preis geachtet werden. „Undenkbar, etwa die Variante, dann die Fahrzeuge mit Atomstrom oder dergleichen zu laden“ Der Erneuerbaren Energien gehört die Zukunft. „Ob Wind,- oder Solarenergie diese Entscheidung müssen wir nicht Treffen, aber wir sollten uns eindeutig von den fossilen Brennstoffen verabschieden.“ ist sich Wölk sicher.

 

19.09.2016 | Stadtrat

Solarpark für Waltershausen

 
Gebiet für den künftigen Solarpark

Der Waltershäuser Stadtrat hat in seiner Sitzung am Montag in einem ersten Schritt den Weg für fortführende Planungen eines zusätzlichen Solarparkes geebnet. Der Vorhabensträger für die Photovoltaikanlage hat bereits in unmittelbarer Nachbarschaft zu dem Gelände eine Brachfläche zum selbigen Zweck in der Planung. Hier ist der Vorgang bereits deutlich weiter, aber gebaut wurde bisher noch nicht. Bei der erneuten Fläche handelt es sich um die ehemalige Deponie des Gummiwerkes Waltershausen, welche den Waltershäusern durch häufige Brände in der längeren Vergangenheit bekannt sein dürfte. Der Deponiekörper liegt seit über zwanzig Jahren brach und wurde nach Nutzungsende mit einer dünnen Deckschicht aus Erde versehen. „Mittlerweile hat sich die Natur ein ganzes Stück davon zurückgeholt. „ so Marco Wölk(SPD), und er ergänzt „Zusammen mit Mitgliedern meiner rot/grünen Fraktion wir uns das Thema zu Nutze gemacht und die Fläche genauer unter Augenschein zu nehmen“

 

06.09.2016 | Parteileben

Eröffnung neues Büro mit Frühschoppen

 
Unser neues Büro

Zum Frühschoppen mit Bier und Bratwurst hatten am vergangenen Sonntag die rot/grüne Stadtratsfraktion sowie die SPD-Waltershausen eingeladen.

Anlass war die feierliche Eröffnung der neuen Büroräume in Waltershausen, in denen schon im September auch das Wahlkreisbüro des Landtagsabgeordneten Dr. Werner Pidde zu finden sein wird.

"Wir werden in Zukunft noch mehr unsere Synergien bündeln." So Marco Wölk der Vorsitzende der Fraktion im Gespräch mit Stefan Schambach, welcher im Gothaer Kreistag ebenfalls einer Fraktion aus SPD und Bündnisgrünen vorsitzt.
 

05.09.2016 | Landtag

Ein Ausflug als Dankeschön

 

Neun Kinder der Jugendfeuerwehr Waltershausen durften mit drei Betreuern am 1. September dem Thüringer Landtag einen Besuch abstatten. Dr. Werner Pidde, der Abgeordnete für den Wahlkreis, lud dafür nach Erfurt ein: „Dies ist ein Dankeschön für eure Arbeit bei der freiwilligen Feuerwehr.

Damit ihr mal was Besonderes erlebt und unsere Arbeit hier kennenlernen könnt.“ Martina Schuster vom Besucherdienst erläuterte zunächst, wie der Landtag arbeitet und gab einen historischen Überblick.

24.08.2016 | Stadtrat

Für Erhalt der Waldbahn

 
Marco Wölk, Fraktionsvorsitzender

Keine Überraschung, Busunternehmen Steinbrück nimmt die Thüringer Waldbahn aufs Korn. Natürlich kann dies keine Überraschung sein, beide Unternehmen konkurrieren um die immer knapper werdenden Fahrgäste und es war absehbar, dass irgendwann der Vorstoß in Richtung Kunden der Thüringer Waldbahn aufgenommen wird.

Allerdings ist Wolfgang Steinbrück neben seiner Tätigkeit als Unternehmer auch CDU Kreistagsmitglied und ehrenamtlicher Stellvertreter des Landrates. Dies wirft einige Fragen auf. Gibt es etwa Interessenkonflikte, oder werden Informationen aus der Kreistagsarbeit genutzt, um eigene Wirtschaftliche Interessen zu bevorteilen? Über diese Fragen kann nur spekuliert werden. Dennoch sollte man dem CDU Abgeordneten nahelegen, sich auf eine Tätigkeit zu beschränken und sein politisches Mandat niederzulegen.


Nach Ansicht der Fraktion SPD/ B90 –Die Grünen im Waltershäuser Stadtrat, hat die traditionsreiche Thüringer Waldbahn mehr als nur eine Daseinsberechtigung in der Region. Mit der Linie4 nach Waltershausen, Friedrichroda und Tabarz eine sehr bedeutende. Als derzeit einziges vollelektrisches Verkehrsmittel verschont es unsere Innenstädte und die Landschaft vor weiteren Schadstoffausstoß durch Verbrennungsmotoren. Der Bürgermeister des Luftkurortes Friedrichroda hat es auf den Punkt gebracht. Thomas Klöppel warnt: „Zusätzliche Emissionen durch Omnibusverkehr können unseren Status als Luftkurort gefährden, mindestens könnten sie aber einer weiteren Zertifizierung im Wege stehen.“ Auch im Heilbad Tabarz dürfte man nicht erfreut über das von Steinbrück geplante eindampfen der Anbindung aus Richtung Gotha sein. Hier ist die gute alte Waldbahn auch ein wenig ein Alleinstellungsmerkmal. Viele Touristen erinnern sich gerne daran, schon vor vierzig oder mehr Jahren mit der Waldbahn vom Bahnhof Gotha nach Tabarz im Urlaub angekommen zu sein.

 

20.08.2016 | Allgemein

Waltershäuser Bote Nr. 71

 

 

 

Waltershäuser Bote Nr. 71_2
Nr.71

 

19.08.2016 | Stadtrat

Schaffung von Caravanstellplätzen im Stadtgebiet und den Ortsteilen

 

Die Freude am mobilen Tourismus wächst zusehends. Allein bis Juli diesen Jahres wurden in Deutschland über 16% mehr Wohnmobile und Wohnanhänger mehr zugelassen als im Jahr 2015. Bis zum Ende des Jahres schätzt der Caravaning Industrie Verband den Zuwachs sogar auf 20% gegenüber dem Vorjahr.

Der Stadtrat Waltershausen hat diese Entwicklung bereits im Frühjahr erkannt undeinen Antrag der Fraktion SPD/ Bündnis 90 - Die Grünen über die erstmalige Schaffung von Caravanstellplätzen im Stadtgebiet und den Ortsteilen, bestätigt.

"Trotz der breiten Zustimmung, ging es dann doch nicht so schnell wie von uns erwünscht." so Marco Wölk der Vorsitzende der rot/grünen Fraktion. Dem Antrag an die Stadtverwaltung lagen bereits konkrete Vorschläge für eventuelle Stellplätze vor. Diese wurden von der Fraktion in Zusammenarbeit mit den Ortsteilbürgermeistern und Bürgern der Stadt erarbeitet.

26.09.2016 | Parteileben von SPD Thüringen

SPD-Landesvorstand beschließt Anträge zu Sozialpolitik, Volksabstimmungen und CETA

 

Der Landesvorstand der SPD Thüringen hat sich in seiner Sitzung am 24. September vor allem mit grundlegenden Positionierungen zur Sozialpolitik, zum CETA-Freihandelsabkommen und zum aktuellen Vorstoß der CDU für eine Änderung der Thüringer Verfassung zur Einführung sogenannter fakultativer Referenden befasst.

22.09.2016 | Kreistag von SPD Kreisverband Gotha

Steinbrück soll bestehende Betrauungsverträge für Linien der Wald- und Straßenbahn akzeptieren

 
WaldbahnLinie 4

Der Vorstoß des Busunternehmers Wolfgang Steinbrück, die Linien der Thüringer Wald- und Straßenbahn durch eigene Busse ersetzen zu wollen, wird von der Kreistagsfraktion SPD-Bündnis 90/Die Grünen heftig kritisiert. „Hier grätscht jemand frech in bestehende Verträge, um einen eigenen Vorteil daraus zu ziehen. Ein Geschmäckle bekommt das Ganze vor allem dadurch, dass ausgerechnet das vom ehrenamtlichen Beigeordneten des Landkreises Gotha geführte Unternehmen den Öffentlichen Personennahverkehr im Landkreis derart attackiert“, so Stefan Schambach, Vorsitzender der Kreistagsfraktion SPD-Bündnis 90/Die Grünen.

Schambach erinnerte daran, dass der Kreistag erst in der letzten Sitzung mit großer Mehrheit den neuen Nahverkehrsplan verabschiedet habe, der auch den Fortbestand der Thüringer Wald- und Straßenbahn vorsehe. 

 

22.09.2016 | Kreistag von SPD Kreisverband Gotha

Zu wenig Engagement vom Landrat und der Kreisverwaltung für die Integration von anerkannten Flüchtlingen im Landkreis

 
Stefan Schambach, Fraktionsvorsitzender

Im Rahmen einer Anfrage an den Landrat wollte die Kreistagsfraktion SPD-Bündnis 90/Die Grünen in der letzten Kreistagssitzung Ende Mai wissen, ob und wie der Landkreis Gotha die vom Land neu geschaffene Fördermöglichkeit für ein Integrationsmanagement für Flüchtlinge nutzt.

Die Antwort des Landrates dazu: „Aus unserer Sicht dient die Schaffung einer neuen Personalstelle, auch wenn sie zu 100 % gefördert wird, nicht dazu, die bereits im Landkreis bestehenden Strukturen zu verbessern. … Auf Grund der eben genannten Ausführungen ist derzeit keine Antragstellung geplant.“

Für Stefan Schambach, Vorsitzender der Fraktion SPD-Bündnis 90/Die Grünen, ist diese Antwort trauriger Beleg dafür, dass das Thema Integration von Flüchtlingen im Landkreis Gotha in seiner Dimension bei den Verantwortlichen im Landratsamt noch nicht angekommen ist.

„Man kann doch nicht auf der einen Seite über die Flüchtlingspolitik des Landes schimpfen, dann aber vom Land geschaffene Möglichkeiten für eine gelingende Integration und ein gutes Miteinander im Landkreis Gotha mit dem Verweis auf fehlende Zuständigkeit einfach ausschlagen“, kritisiert Schambach das Agieren von Landrat Konrad Gießmann und seiner Mannschaft im Landratsamt.

Link zur Fahne der Waltershäuser Arbeiterbewegung

Fahne Waltershäuser Arbeiterbewegung

Fahne des Allgemeinen
Arbeiter-Vereins Waltershausen

Fahne war bevor sie nach Berlin kam,
bei der SPD Waltershausen

Stadthomepage Waltershausen

Mitmachen-Mitreden-Mitgestalten

Kalender

Termine

Alle Termine öffnen.

29.09.2016, 19:00 Uhr SPD Ortsvereinsversammlung
Einladungen per Mail

05.10.2016, 19:00 Uhr SPD Ortsvorstand Waltershausen
Einladungen per E-Mail

09.11.2016, 19:00 Uhr SPD Ortsvorstand Waltershausen
Einladungen per E-Mail

30.11.2016, 19:00 Uhr SPD Ortsvorstand Waltershausen
Einladungen per E-Mail

Alle Termine

Besucher-Zähler

Besucher:2782107
Heute:24
Online:4

Wir danken für Ihren Besuch.

Kontakt

Ortsverein

Webmaster

Fraktionsvorsitzender


SPD-Regionalbüro
Mitte-Westthüringen
Marienstr. 57
99817 Eisenach
Tel./Fax:03691 203668

E-Mail_SPD-Regionalbüro

ab 01. April 2015 neue Dienstzeiten
des Regionalbüros in Eisenach:

Dienstag: 11:30 Uhr bis 18:30 Uhr
Mittwoch: 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Donnerstag: 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Für uns im Kreistag und Landtag

SPD-Kreistagsfraktion Gotha

SPD- Kreisverband Gotha

 

Adresse des SPD Kreisverbandes Gotha
wieder: 
www.spd-gotha.de

 

 

Jusos im Landkreis Gotha

SPD Thüringen

Für Thüringen im Europaparlament

 

www.spd.de

Websozies