Willkommen bei der SPD in Waltershausen


Martin Schulz, Kanzlerkandidat und Petra Heß, Bundestagskandidatin beim BPT2011

Der SPD-Ortsverein freut sich sehr Sie auf seinen Seiten zu begrüßen. Hier können Sie sich über unsere politische Arbeit in Stadt, Kreis, und Land informieren. Auch die Geselligkeit kommt nicht zu kurz. Fotos zu Veranstaltungen und Aktivitäten im >>>Fotoalbum

 

SPD Ortsvereinsmagazin erscheint 3 bis 4 Waltershäuser Boten im Druckformat für die Stadt und ihre Ortsteile, sowie im PDF- Format zum Download auf dieser Seite.

Zum Download des Waltershäuser Boten im Netz. Nr. 01 bis 72:

>>>Titelbildgalerie des Waltershäuser Boten mit Download

 

 

Adresse des SPD Kreisverbandes Gotha
wieder: 
www.spd-gotha.de

 

19.12.2016 | Allgemein

Der Weihnachtsbote 2016 ist da.

 

 

 

 

14.12.2016 | Arbeit & Wirtschaft

Firmenbesuch und Businesstalk - Pidde und Tiefensee auf Wahlkreis-Tour

 

Exakt drei Stunden Zeit nahm sich der Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee am 2. Dezember für Dr. Werner Piddes Wahlkreis: Einem Firmenbesuch bei Geiger Automotive, einem führenden Zulieferer von Kunststoffteilen in Tambach-Dietharz, folgte ein Businesstalk im Wahlkreisbüro Waltershausen.

Viel Zeit zum Zuhören nahmen sich Tiefensee und Pidde für Geiger Automotive. Und schnell entstand ein Dialog auf Augenhöhe: Tiefensee sicherte Sven Riehm (CEO) und Thierry Le Héno (Werkleiter) die Unterstützung des Freistaates zu: „Thüringen hat einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil. Die vielen kleinen Firmen glänzen durch hohe Flexibilität und die Fähigkeit sich innovativ an die rasant ändernde Technologie anzupassen. Hier möchten wir Ihnen als Ministerium bei der Vernetzung und der Zusammenarbeit unsere Unterstützung anbieten.“ Intensiv tauschten sich Pidde und Tiefensee über die Herausforderungen der Vertragsgestaltung, den Preiskampf und die Sorge um den drohenden Fachkräftemangel aus.

Dem Firmenrundgang schloss sich der Businesstalk an. Geladen waren Vertreter der lokalen Politik und Wirtschaft. Dr. Gerhard Botz, Geschäftsführer vom Kommunalen Bildungswerk Thüringen e.V. moderierte die Podiumsdiskussion mit Sabine Wetterhahn von der IHK Erfurt, Frank Krätzschmar von der LEG und Peter Bonn, Geschäftsführer bei ModellTechnik Rapid Prototyping GmbH in Waltershausen. Ein düsteres Bild der Zukunft zeichnete Tiefensee einleitend: „Wir sehen unter Umständen schweren Zeiten entgegen, der Brexit wird sich auf den Euro auswirken. Die Relationen verschieben sich, wir werden stärker und deswegen fließen die EU-Gelder in andere Länder.

06.10.2016 | Ankündigungen

SPD Waltershausen zum Thema Bundestagskandidatur Petra Heß

 
Petra Heß

Einstimmig beschloss die SPD-Waltershausen auf ihrer letzten Mitgliederversammlung die Vorsitzende des Ortsverbandes Crawinkel Petra Heß erneut zur Kandidatur zur Bundestagswahl 2017 vorzuschlagen.

"Auf der Wahlkreiskonferenz am 3.Nov wird sie von den Waltershäuser die volle Unterstützung erhalten." weiß Marco Wölk, welcher auch dem SPD Kreisvorstand Gotha angehört, zu berichten.

30.09.2016 | Stadtrat

„Viel zu spät“

 

„Viel zu spät“, so kommentiert Marco Wölk, Fraktionsvorsitzender in Waltershausen den Vorstoß des Stadtrates Gotha in Sachen Waldbahn. Die Kreisstadt hält mit 40% den größten Anteil an der TWSB. Daneben ist der Landkreis mit 30%, die Stadt Waltershausen zu 20% sowie Tabarz und Friedrichroda mit je 5% beteiligt. Alle Beteiligten hatten sich bereits direkt nach Bekanntwerden des Angebotes der Fa. Steinbrück zur Thüringer Wald und Straßenbahn positioniert sowie eine entsprechende Stellungnahme beim Landesverwaltungsamt eingereicht. „Für mich eine unmögliche Vorstellung hier Fristverlängerung zu beantragen“, so Wölk weiter und er ergänzt: „Die Stadt Gotha trägt den größten Nutzen an der Straßenbahn und wird erst jetzt vom Stadtrat beauftragt, im Rahmen des Anhörungsverfahrens eine Stellungnahme abzugeben.“

Der Stadt Waltershausen liegt hingegen viel am Erhalt des derzeit einzigen rein elektrisch betriebenen Nahverkehrsmittels im Landkreis. Bereits am 19. diesen Monats hatte sich der Stadtrat der zweitgrößten Stadt im Landkreis einstimmig hinter die Waldbahn gestellt und ihr volle Unterstützung zugesagt. Der damals eingebrachte Antrag der Fraktion SPD/Bündnis90-Die Grünen enthielt unter anderem folgenden Wortlaut:

27.09.2016 | Wohnen & Leben

Pidde beeindruckt vom Sanierungsstand in Ibenhain

 
Dr. werner Pidde und Frau Göring von der Verwalt.-Bau-GmbH

Gutes Wohnen zu fairen Preisen

„Die Städtebaufördermittel zeigen beim  Rückbau im Plattenbaugebiet Ibenhain deutlich sichtbare Früchte“, ist das Fazit von Dr. Werner Pidde nach seinem Besuch in der Verwaltungs- und Baugesellschaft Waltershausen.   

Der Landtagsabgeordnete informierte sich bei der Geschäftsführerin der Verwaltungs- und Baugesellschaft Ulrike Göring über die Entwicklung des kommunalen Wohnungsbaus in Waltershausen und verschaffte sich einen Eindruck vom Umfang der Rückbauarbeiten im Plattenbaugebiet.

Der SPD-Finanzpolitiker erfuhr, dass die Verwaltungs- und Baugesellschaft  in den letzten Jahren in Sanierung, Neubau und Abriss bereits in erheblichem Umfang investiert hat.

„Jetzt steht noch der Rückbau und die Sanierung der Clara-Zetkin-Straße 41-48 an“, hebt die Geschäftsführerin ihr nächstes Großprojekt hervor. Die Kosten hierfür belaufen sich auf ca. 4,5 Millionen Euro. Auch hierzu erwartet Göring  Fördermittel aus einem Bund-Länder-Programm.

 

19.09.2016 | Stadtrat

Elektromobilität fördern

 
Foto: Waltershäuser Bote 71, Herr Anding an seiner Stromtankstelle

Erstmalig beschäftigte sich der Waltershäuser Stadtrat auf seiner Sitzung vom 19. September mit dem Thema Elektromobilität. Ansinnen des Antrages war die Überlegung städtische Dienstfahrzeuge oder jene der Stadtbetriebe Umweltfreundlich und ohne Lärmbelästigung zu betreiben.
„Unserer Meinung nach“ so Marco Wölk, Fraktionsvorsitzender der rot/grünen Stadtratsfraktion „müsse hier bis zum Ende gedacht werden. Einen wirklich nachhaltigen Effekt erzielen wir mit dem Anliegen nur, wenn auch der Treibstoff, sprich die Elektroenergie aus nachhaltigen Quellen stammt.“ Verfehlt würde das ökologische Ziel, sollte hier nur auf den Preis geachtet werden. „Undenkbar, etwa die Variante, dann die Fahrzeuge mit Atomstrom oder dergleichen zu laden“ Der Erneuerbaren Energien gehört die Zukunft. „Ob Wind,- oder Solarenergie diese Entscheidung müssen wir nicht Treffen, aber wir sollten uns eindeutig von den fossilen Brennstoffen verabschieden.“ ist sich Wölk sicher.

 

19.09.2016 | Stadtrat

Solarpark für Waltershausen

 
Gebiet für den künftigen Solarpark

Der Waltershäuser Stadtrat hat in seiner Sitzung am Montag in einem ersten Schritt den Weg für fortführende Planungen eines zusätzlichen Solarparkes geebnet. Der Vorhabensträger für die Photovoltaikanlage hat bereits in unmittelbarer Nachbarschaft zu dem Gelände eine Brachfläche zum selbigen Zweck in der Planung. Hier ist der Vorgang bereits deutlich weiter, aber gebaut wurde bisher noch nicht. Bei der erneuten Fläche handelt es sich um die ehemalige Deponie des Gummiwerkes Waltershausen, welche den Waltershäusern durch häufige Brände in der längeren Vergangenheit bekannt sein dürfte. Der Deponiekörper liegt seit über zwanzig Jahren brach und wurde nach Nutzungsende mit einer dünnen Deckschicht aus Erde versehen. „Mittlerweile hat sich die Natur ein ganzes Stück davon zurückgeholt. „ so Marco Wölk(SPD), und er ergänzt „Zusammen mit Mitgliedern meiner rot/grünen Fraktion wir uns das Thema zu Nutze gemacht und die Fläche genauer unter Augenschein zu nehmen“

 

20.04.2017 | Gesundheit von SPD Thüringen

Lemme: „Patienten und Pflegekräfte können aufatmen: Verbindliche Mindestpersonalstandards kommen!“

 

Noch in dieser Legislaturperiode werden die gesetzlichen Voraussetzungen für eine dauerhaft bessere Ausstattung von Krankenhäusern mit Pflegepersonal schaffen. Der Bundestagsabgeordnete Steffen-Claudio-Lemme begrüßt diese Entwicklung und stellt konkrete Forderungen für eine sinnvolle Umsetzung

10.04.2017 | Parteileben von SPD Thüringen

Neuer Landesvorstand der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Juristen gewählt

 
Der neue Vorstand der ASJ. 3.v.l.: Hans-Joachim Sellnick

Auf ihrer Mitgliederversammlung am 3. April hat die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Juristinnen und Juristen Thüringens einen neuen Vorstand gewählt. Neuer Vorsitzender ist Dr. Hans-Joachim Sellnick, als Stellvertreter wurden Markus Bechtelsheimer, Dr. Carl-Christian Dressel, Monika Hofmann und Dorothea Marx gewählt. 

10.04.2017 | Arbeit & Wirtschaft von SPD Kreisverband Gotha

Gute Arbeit im digitalen Zeitalter

 

An alle Mitglieder der SPD Thüringen
Liebe Genossinnen und Genossen,
im vergangenen Jahr haben wir mit dem Schwerpunkt "Gute Arbeit" begonnen und setzen nun die Betrachtung fort, zu der wir
herzlich einladen. Weitere Informationen und das Programm befinden sich im Anhang.
Mit sozialdemokratischen Grüßen aus dem Gothaer Tivoli
Jörg Bischoff
Förderverein Gothaer Tivoli e.V.

 

Flyer Veranstaltung 27.04.2017

 

 

Kalender

Stadthomepage Waltershausen

Link zur Fahne der Waltershäuser Arbeiterbewegung

Fahne Waltershäuser Arbeiterbewegung

Fahne des Allgemeinen
Arbeiter-Vereins Waltershausen

Fahne war bevor sie nach Berlin kam,
bei der SPD Waltershausen

Termine

Alle Termine öffnen.

29.04.2017, 12:00 Uhr - 16:00 Uhr Neumitgliederseminar
Wir freuen uns über viele neue Mitglieder und geben Einblicke in unsere Arbeitsweise.  

11.05.2017, 17:00 Uhr - 20:00 Uhr SPD-Landesvorstand

13.06.2017, 15:00 Uhr - 17:00 Uhr Verleihung des Wilhelm-Bock-Preises
Den diesjährigen Preis für soziales & demokratisches Engagement in Mittel- und Osteuropa erhält Dr. Valentin I …

24.06.2017 - 25.06.2017 Juso-Landeskonferenz
Unser Jugendverband wählt einen neuen Landesvorstand und nimmt sich Zeit für die Antragsdebatte. Infos: w …

Alle Termine

Mitmachen-Mitreden-Mitgestalten

Kontakt

Ortsverein

Webmaster

Fraktionsvorsitzender


SPD-Regionalbüro
Mitte-Westthüringen
Marienstr. 57
99817 Eisenach
Tel./Fax:03691 203668

E-Mail_SPD-Regionalbüro

ab 01. April 2015 neue Dienstzeiten
des Regionalbüros in Eisenach:

Dienstag: 11:30 Uhr bis 18:30 Uhr
Mittwoch: 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Donnerstag: 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr

SPD- Kreisverband Gotha

SPD-Kreistagsfraktion Gotha

Für uns im Kreistag und Landtag

W. Pidde

Vorwärts

Besucher-Zähler

Besucher:2783349
Heute:44
Online:4

Wir danken für Ihren Besuch.

Jusos im Landkreis Gotha

SPD Thüringen

Landtagsfraktion

Für Thüringen im Europaparlament

 

www.spd.de

Bundestagsfraktion

FES-Thüringen

Tivoli Gotha

Websozies

Aktuelle Nachrichten

18.04.2017 10:21 Steuersenkungspläne der Union für Kommunen nicht verkraftbar
Bernhard Daldrup, kommunalpolitischer Sprecher: Die Steuersenkungspläne der Kanzlerin treffen vor allem finanzschwache Kommunen. Die angekündigten Förderprogramme sind auf Drängen der SPD längst Tatsache. „Wenn Angela Merkel in trauter Harmonie mit Wolfgang Schäuble Steuersenkungen in Höhe von 15 Milliarden Euro ankündigt, sollte sie auch sagen, wem sie die Einnahmen wegnimmt: Den Städten und Gemeinden. In der

18.04.2017 07:19 „Berliner Appell“ schlägt Alarm gegen Hungersnot
Frank Schwabe, menschenrechtspolitischer Sprecher; Ute Finckh-Krämer, zuständige Berichterstatterin: Außenminister Sigmar Gabriel hat gestern mit dem „Berliner Appell“ einen dringenden Weckruf an die internationale Gemeinschaft geschickt. In Ostafrika, in Nigeria und im Jemen droht eine akute Hungersnot, wenn nicht sofort weitere finanzielle Mittel für die humanitäre Nothilfe mobilisiert werden. „Die Vereinten Nationen beziffern den globalen Bedarf

17.04.2017 20:19 Auch das Schmücken mit fremden Federn will gelernt sein
Johannes Kahrs, haushaltspolitischer Sprecher: Wenn Kanzlerin Merkel im NRW-Wahlkampf milliardenschwere Programme für Kommunen ankündigt, schmückt sie sich mit fremden Federn. Vereinbart sind die Programme bereits seit langer Zeit – auf Initiative der SPD. „Die SPD hat in dieser Koalition milliardenschwere Entlastungen für die Kommunen umgesetzt. Ein Teil dieses Pakets war bereits 2015 die Errichtung eines

17.04.2017 17:23 Thomas Oppermann: Erdogan ist nicht die Türkei
Rechtsstaatlichkeit, Presse- und Meinungsfreiheit spielten schon vor dem Referendum für den türkischen Präsidenten Erdogan keine Rolle, sagt SPD-Fraktionschef Oppermann. Nun sei die Gewaltenteilung in der Türkei praktisch aufgehoben. Europa müsse deshalb die demokratischen Kräfte im Land stärken. „Das ist ein schlechtes Ergebnis sowohl für Europa als auch die Türkei. Erdogan hat sich vom europäischen Konsens verabschiedet. Rechtsstaatlichkeit, Presse- und

11.04.2017 10:48 Medien- und Netzpolitische Kommission: Netzneutralität darf nicht eingeschränkt werden
Zum neuen Angebot der Deutschen Telekom „StreamOn“ erklären Marc Jan Eumann und Björn Böhning für den Vorstand der Medien- und Netzpolitischen Kommission des SPD-Parteivorstandes: Die Telekom hat angekündigt, vom 19. April an ein neues Angebot für ihre Mobilfunkkunden einzuführen. Danach soll die Nutzung von Musik und Videos nicht auf das mobile Datenvolumen angerechnet werden, wenn

10.04.2017 10:49 Neuer Straftatbestand für Gaffer
Johannes Fechner, rechtspolitischer Sprecher: Die Rechtspolitiker der Koalition haben sich darauf geeinigt, den Gesetzesentwurf von Bundesjustizminister Maas zum besseren Schutz von Polizisten und Rettungskräften zu unterstützen und in dessen Rahmen einen eigenen Straftatbestand zur Bestrafung von behindernden Gaffern einzuführen. „Angriffe gegen Polizeibeamte, aber auch gegen Rettungskräfte sind nicht zu tolerieren, deshalb erhöht der Gesetzesentwurf zurecht

Ein Service von websozis.info

 

Weitere News